Die Antwoord – Max Normal – Waddy Jones oder wat nu ???


Man mag sie oder man mag sie nicht – bereits 2010 haben sich einige Blogs mit “die Antwoord” auseinandergesetzt . Die Antwoord ist eine bass&drum-rap-techno-elektro Band aus Südafrika aus Kapstadt bestehend aus  den Mitgliedern Ninja Watkin Tudor Jones (Rap/Gesang), ¥o-Landi Vi$$er (Rap/Gesang), Wanga (Rap/Gesang) und Disc Jockey (DJ) Hi-Tek (Beats/DJing). Sie singen und rappen auf Englisch , Afrikaans und Xhosa ( soweit kann man das aus Wikipedia rauslesen).

Aus verschiedenen Blogs und Zeitungsberichten, ich nenne unten dann die Quellen, kann man dann zudem sich noch ein breiteres Bild verschaffen, was anfangs nur als reine Provokation anmutet, hat aber System, bei mir kommen da schon so Bilder hoch, wie damals in den Endsiebzigern als der Manager der Sex Pistols auf ähnliche Art und Weise provozierende Bilder und Titel verwendet hat, um seine Schützlinge ins Rampenlicht und in die Charts zu katapultieren. Nur mit dem Unterschied, daß wohl der Ex-Komiker und Frontman der Gruppe Watkin Tudor Jones , es selbst gut versteht mit Videomaterial und sagen wir mal Texten, die teilweise unter die Gürtellinie gehen, für Aufsehen zu sorgen.

Warum schreib ich das hier eigentlich ? Ich laufe eigentlich Gefahr verrissen zu werden, denn so richtig Neues habe ich eigentlich nicht zu berichten, im Blog von 11K2 konnte man dann auch schon nachlesen, daß sich einzelne Leute in den Kommentaren darüber beschwerten, daß der Verfasser nen Wikipedia Backup erschuf , ja es ist schwer^^ das sei mir als Warnung gegeben.

Ich will dann eigentlich nur meine eigenen Eindrücke wiedergeben, soll doch jeder sich die Fakten zusammenlesen , die ihn interessieren.

Eindruck Nummer 1, als ich die das erste Mal gesehen/gehört habe: Nur noch genial ! die Mischung aus Rap und etwas härteren Beats traf voll meinen Geschmack , das erste Video daß ich überhaupt gesehen habe , dürfte auch Ihr Durchbruch gewesen sein, Enter the Ninja , der Mix aus Ninjas Rap und dem kaum zu beschreibenden Gesang von Yo-Landi (übrigens seine frühere Lebensgefährtin, mit der er auch ein Kind hat ) im Zusammenspiel mit den Bilder und den eigenartigen Gestalten (inklusive dem zwischenzeitlich 2011 an Progerie verstorbenen DJ Botha ) hatte tiefen Eindruck auf mich gemacht. (Interessant auch an dieser Stelle das Statement von Ninja am Anfang des Clips)

Eindruck Nummer  2 als ich die Antwoord das zweite Mal gesehen habe:  Nach “Enter the Ninja ” , war bei mir in punkto “Die Antwoord ” erstmal Sendepause, es kam auch für mich vermeintlich nichts mehr nach , durch Zufall stieß ich dieses Frühjahr auf den Clip aus 2009 “ZEF Side” in dem Sie einen Song von Bronski Beat “Hit the perfect Beat Boy ” im Refrain gecovered haben; im Vorspann konnte man noch ein Interview bewundern, ich dachte in dem Moment : Meine Güte was sind die authentisch!  , diese Vorstadt-Ghetto-Kinder die sich aus der direkten Nachbarschaft rekrutiert und gefunden  und mit einfachsten Mitteln Musik produziert haben; mein Respekt ! Und dann noch alles unterstrichen mit Bildern von den Nachbarn und den nächsten Anverwandten………Südafrikavorstadtghettoidylle ^^

Die Antwoord ? what does this mean ? fragt der Interviewer abschließend in dem Clip . “The answer” antwortet Ninja. “The answer to what ?” lautet die Nachfrage. “To whatever ” und dann kommt das unvermeidliche F-Wort …… Was hatte der erwartet ? eine Antwort auf den Sinn des Lebens ? Es gibt sicher bessere Fragen, die man stellen kann und man sollte nicht nach dem Naheliegendsten greifen…

Eindruck Nummer 3, als ich mich  mit der Band beschäftigt habe : Ich hatte dann irgendwann mal das Verlangen, mich etwas eingehender mit der Band auseinanderzusetzen, weil mich doch die Biografie interessiert hat, ich war dann nicht schlecht erstaunt, daß die Band unter Ihrem früheren Namen “Max Normal oder Max Normal.tv” bereits Lokalgrößen in Südafrika waren und das schon über einen längeren Zeitraum. Das da auch künstlerische Adern vorhanden sind , ergaben noch einen weiteren Sinn für mich und haben das Bild und meine innere Vermutung nur noch bekräftigt, daß hier wirklich Leute zugange waren, die sich mit dem Medium Musik und Video  nicht erst seit gestern beschäftigt haben und die für mein Befinden auf der Suche sind nach einer Antwort , soviel zu meiner persönlichen  Erklärung zum Bandnamen. Das war für mich schon befriedigend, denn wenn sich das alles nur auf die unbändige  Verwendung von Slang und Kraftausdrücken stützen sollte , wie man es vielmals bei anderen “Gangster-rappern” findet , hätte mich das sicher maßlos enttäuscht. Glück gehabt ^^

Erkenntnis : Wenn man sich nicht verbiegt, sondern es schafft daß seine Umwelt sich an deine Persönlichkeit anschmiegt, dann hat man schon den ersten Schritt zur persönlichen Freiheit geschafft ^^ Oder andersherum , wenn man seine eigenen Ecken und Kanten,  so in das Weltpuzzle einpassen kann, ohne daß die anderen die mangelnde Paßgenauigkeit monieren, bzw. es einem egal ist , kurz F…^^

andere Quellen

http://2010sdafrika.wordpress.com/2011/09/10/die-antwoord-eine-band-der-prapotenz/

http://en.wikipedia.org/wiki/Watkin_Tudor_Jones

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Antwoord

http://www.sueddeutsche.de/kultur/soundtrack-des-white-trash-albtraumhafter-kitsch-1.56799

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://dinnerfornoone.wordpress.com http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

4 responses to “Die Antwoord – Max Normal – Waddy Jones oder wat nu ???

  • BrowserXL

    Die südafrikanische Musikszene hat einiges zu bieten, das merke ich immer wieder. Acts wie Freshly Ground oder Spoek Matambo sind echt klasse. Muss mich mal ein wenig in die Truppe einhören. Mal schauen ob ich deinen Ethusiasmus teilen kann ;)

    • Stan

      Ich vermute mal , daß du meinen Enthusiasmus nicht soweit teilen kannst, auch wenn du es für gut befindest oder auch nicht, ich hatte beim Schreiben von dem Blog auch massiv Probleme meine Gedanken genau einzufangen und zu fokussieren……

  • BrowserXL

    Ja das Problem kenne ich gut. Ich habe auch ein paar mal versucht Blogs über Musik zu machen, aber so richtig rund wird es meißtens nicht. Bei Büchern und Filmen habe ich da weniger Probleme. Mag daran liegen, dass es bei Musik weniger “greifbares” gibt als bei den anderen Richtungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 173 Followern an

%d Bloggern gefällt das: