Spaichinger Federlesen „Wauzis Freund iss tot“


Nachdem ich mal wieder meine allabendliche Gassirunde durch unsere Stadt absolvierte, stellte ich fest, daß die Stadt mehrere Bäume , die lange unseren Marktplatz begrünt haben, plattgemacht haben, genauer gesagt 7 davon. Ich hatte dann auf meiner Facebook-Seite meinem Ärger Luft gemacht und die Tat mit einem Bild dokumentiert, zufällig war auch mein kleiner Hund drauf, der anscheinend traurig und ratlos dreinschaute: Wo sollte der jetzt noch gegenpieseln ??

Geärgert hatte ich mich eigentlich deswegen, weil wir aufgrund von der Innenstadtsanierung bereits soviel „Grun“ wegsaniert hatten, daß mir schon langsam schlecht wurde, etwas zu begrünen , etwas natürlich bewachsen zu lassen , dauert eben ein bißchen länger als ein paar neue Platten zu verlegen. Ich habe mal diese trostlose Plattentektonik die sich unser Busbahnhof schimpft aufgenommen, um das zu dokumentieren:

Mein Facebook-Posting nahm dann eine Spaichinger Autorin auf  und kreiierte eine kleine Geschichte um diese Angelegenheit herum , die sie im Rahmen einer Kolumne , dem Spaichinger Federlesen am 2.04.2011 im Heuberger Boten veröffentlichte. In diesser Kolumne werden „alltägliche Geschichten“ rund um Spaichingen , mit einem Augenzwinkern betrachtet,  erzählt.

Ich habe mich natürlich wahnsinnig gefreut, hier die Inspiration gespielt zu haben.Hier der Artikel:

Wauzis Freund ist tot

Wauzi ist fassungslos. Sein Stammbaum, der bis jetzt seine abendliche Gassirunde markierte, ist weg. Verschwunden. Futsch. Abgesägt. Der Spaichinger Marktplatz wurde gerodet.
In Hundekreisen munkelt man, der dicke Waldi habe den strammen Baum über die Jahre zu Tode gepinkelt. Die Wahrheit sieht ganz anders aus: der Gemeinderat hat das Abholzen angeordnet. Das kann Wauzi nicht wissen, aber vielleicht erzählt ihm ja sein Herrchen, was in der neuen Federlesenkolumne steht?
Jedenfalls ist das so: die Gemeinderäte müssen sich ja in der Zeit zwischen den wöchentlichen Sitzungen mit irgendetwas beschäftigen. Natur ist in und so kam einer auf die Idee, irgendwas mit Holz zu machen. Davon stand ja reichlich auf dem Marktplatz.
Jetzt bekommt jedes Ratsmitglied ein Stück Holz vom Bauhof geliefert. Daraus schnitzen die Lokalpolitiker Krippenfiguren. Die werden bunt angemalt und den Patres auf dem Dreifaltigkeitsberg gespendet, für die Krippenausstellung. Einige besonders gelungene Stücke werden auf dem Wochenmarkt verkauft. Mit dem Erlös werden dann neue Bäume angeschafft. Oder, das wäre kostengünstiger, die Jesusbabies von der CDU, die Josefs von der SPD und die Schäfer von den Freien Wählern werden gegen Setzlinge vom Obst- und Gartenbauverein getauscht.
Aus dem Restholz werden Bretterzäune gefertigt und quer auf dem Postplatz aufgestellt. Die dienen dann erstens den Jugendlichen als offizielle Graffitiwände und zweitens als Windbremse auf dem ansonsten doch recht freien Platz.
Bis die neuen Marktplatzbäume so weit sind, dass es den Spaichinger Hunden wieder Freude macht, sie anzupinkeln, dauert es leider eine Weile. In der Zeit können Sie sich ja überlegen, ob die Autorin noch alle Latten am Zaun hat!

Danke für das , leider wird das wohl die städtischen Baumaßnahmen wenig beeinflußen , aber zumindest hat man etwas sensibilisiert. Es wird  leider vieles so schnell   kaputtgemacht, das lange braucht um wieder zu wachsen, seelenlose Trabantenstädte gibt es bereits genug , mir hat mein Städtle eigentlich vorher besser gefallen, dabei haben wir doch eh schon diese Stahlbetonlandschaft im Ortskern , die jeder kritisiert, warum lernen wir nicht aus den Fehlern, sondern begehen jeden Tag wieder die gleichen Fehler aufs Neue ??

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: