Where is my mind ? der ultimative Pixies und Cover Blog


Ein Titel der es mir ganz besonders angetan hat, richtig gesagt , nicht nur dieser Song sondern auch der Film, den ich ganz stark damit verbinde : Fight Club . 1988 haben die Pixies, diesen Titel auf Ihrem Erstalbum „Surfer Rosa“ veröffentlicht. Geschrieben hat ihn Ihr Frontman Black Francis, inspiriert durch seine Erfahrungen als Taucher. Er meinte angeblich dazu : „Dieser kleine Fisch meinte wohl,  mich verfolgen zu müssen, ich weiß nicht warum – Ich verstehe nicht allzuviel über die Verhaltensweisen von Fischen!“

1999 wurde dieser Titel dann im Soundtrack von Fight Club veröffentlicht , Hauptdarsteller sind Brad Pitt und natürlich Edward Norton als Hauptperson /Erzähler und Helena Bonham Carter und nicht zuletzt Meat Loaf als „Bob“ .

Hier eine gut gemachter Montage mit Ausschnitten aus dem Film und dem Original von den Pixies :

und natürlich die Lyrics :

Ooooooh – stop

With your feet in the air and your head on the ground
Try this trick and spin it, yeah
Your head will collapse
But there’s nothing in it
And you’ll ask yourself

Where is my mind [3x]

Way out in the water
See it swimmin‘

I was swimmin‘ in the Carribean
Animals were hiding behind the rocks
Except the little fish
But they told me, he swears
Tryin‘ to talk to me to me to me

Where is my mind [3x]

Way out in the water
See it swimmin‘ ?

With your feet in the air and your head on the ground
Try this trick and spin it, yeah
Your head will collapse
If there’s nothing in it
And you’ll ask yourself

Where is my mind [3x]

Ooooh
With your feet in the air and your head on the ground
Ooooh
Try this trick and spin it, yeah
Ooooh
Ooooh

Wenn ich den Text deuten sollte , nun hier meine eigene Auffassung : Selbst wenn du denkst  die Welt auf den Kopf stellen zu können, musst du eigentlich einsehen, dass du nur selber deine Perspektive ändern kannst und selbst das gelingt dir auch mit viel Phantasie nicht lange, denn dann schiesst dir das Blut/die Realität des Lebens  in den Kopf und holt dich wieder auf den Boden der Tatsache zurück und hinterlässt dich mit endloser Leere und mit der Frage nach dem Wie und Warum……du hast nur eine kleine Chance , die Wahrheit zu finden, doch niemand spricht mit dir, wenn du es nicht selbst versuchst!

Hmmm , nach diesem kleinen Ausflug in meinem philosophische Seitenader zurück zum Lied an sich; viele haben( erst spät ) erkannt was für ein Wahnsinnssong das eigentlich ist und haben natürlich versucht, das musikalisch auf Ihre Weise zu interpretieren und zu instrumentalisieren, es kommt dabei eine riesige Vielfalt an unterschiedlichsten Interpretationen dabei heraus , es ist aber wie bei anderen Jahrhundertsongs , es gibt Dinge die kann man auch mit viel fehlendem Talent nicht zerstören^^

Lediglich bei der deutschen Übersetzung und Umsetzung musste ich doch schmunzeln, man muss es einfach in englisch hören, aber das gehört hier einfach her : Wolke mit „Wo ist mein Kopf ?“ die direkte Übersetzung funktioniert einfach nicht !!

Es gibt wohl auch eine Version von Locas In Love , aber ich habe mir das aus ersichtlichem Grund gespart oder erspart , das bleibt unerhört!

In einer Abstimmung beim australischen Sender Triple J erreichte der Titel in der „Hottest 100 of all time“ sogar Platz 29. Es hatten fast eine halbe Million Hörer abgestimmt. Hier die gesamte Besetzungsliste von 1-100 : http://www.abc.net.au/triplej/hottest100_alltime/countdown/cd_list.htm

Ich hab hier noch die besten Covers rausgesucht, ich war etwas erschrocken über die große Anzahl von Bands die sich da versucht haben.

Das älteste Cover das ich gefunden habe, aus 1998 war dieses hier von den Azucarillo Kings, eine etwas eigenwillige Mischung aus mehreren Elementen wie Latino und Ska , aber bemerkenswert, sowieso wenn die Mexicanos Englisch singen🙂

2003 hat die britische Indieband Placebo  dann das gecovered und später auch mit dem Pixies Frontman Fank Black zusammen performed.

2004 hat Frank Black Francis , den Song nochmals released hier ein Liveauftritt unplugged in Kopenhagen vor ca 100 Zuschauern

2006 dann ein Country Cover von Bobby Bare jr. ich hab leider nichts von guter Qualität gefunden, vieleicht ein Omen ^^

2007 Arcade Fire , und um das Klischee zu füttern, hat die polnische Band HEY  2003 den Song „geklaut“ und auf Ihrem Album Konzertowy veröffentlicht:

2011 Sunday Girl, hörenswert

2003 The Toadies

2010 Nada Surf

2011 in dem Film Sucker Punch , Yoav and Emily Browning

Ariane Moffat für eine Franko Canadische Serie namens „Trauma“

2011 Trampled by Turtles

2011 in der Serie Warehouse 13 Claudia Donovan aka Allison Scagliotti

2010 Kings of Leon

2010 James Blunt

2010 Professor Green , als Rap Version ?? Cooler gehts  nicht ehrlich !

Maxence Cyrin – ein Instrumental Piano Cover

Bassnectar Remix

als Streicher Version, The String Quartet

The Petebox

und zum Schluss die Pixies mit dem wohl besten Liveauftritt von dem Lied , das ich kenne

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

3 responses to “Where is my mind ? der ultimative Pixies und Cover Blog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: