Crazy Train – Reise mit dem Zug


Reisen mit der Bundesbahn – ein Abenteuer für jeden der es gewohnt ist nur mit dem Auto von A nach B zu fahren. Mit dem Auto fährt man isoliert, Unterhaltung passiert nur mit den bekannten Mitreisenden oder durchs Autoradio, mit dem Zug ist man jedem ausgesetzt, der sich gerade neben dich setzt und da nicht alle das gleiche Reiseziel haben, wechselt das Publikum fortlaufend und die Geschichten die man sich erzählt – ein rollendes Facebook – crazy train!

Macht erstmal den Sound an und lest weiter , vielleicht schaff ich das in der Zeit meine Geschichte zu erzählen . Letzte Woche stieg ich das erste Mal wieder in einen Zug , nach etlichen , zahllosen Jahren . Mein Ziel Dortmund. Erst mal große Konfusion , der Zug rollte ein früher als gedacht, keine Markierung , muß wohl der IC nach Stuttgart sein. Eingestiegen und hingesetzt, kahle, kaum gepolsterte  Bänke, naja ist kein Rolls Royce. Unsicher fragte ich die Dame in der benachbarten Bankreihe ob ich hier wohl richtig bin ? „Nein weiß sie auch nicht so genau wird schon passen !“ „Fahren Sie öfter nach Stuttgart? “ fragte ich “  Ja alle 4 Wochen fliege ich ab Stuttgart nach Ibiza !“ „Wow, würde ich auch gerne machen sagte ich , warmes Wetter , Sonne cool !“ Naja so cool war es doch wieder nicht, sie holte alle 4 Wochen am Freitag Ihren Stiefsohn auf Ibiza ab, düste am gleichen tag wieder nach Deutschland und am Sonntag machte sie die Ochsentour wieder mit , nach Stuttgart mit dem Stiefsohn Ihres Lebenspartners , In Stuttgart auf den Flieger zurück nach Ibiza und am gleichen Tag wieder zurück nach Hause – eine Ochsentour , was es nich alles so gibt!. Bei Horb , füllte sich der Zug mit einer Schulklasse, 3. Klasse Grundschule auf dem Weg ins Mercedes Benz Museum. Drei Knöpfe setzen sich neben mich und vis-a-vis . So wie Kinder sind , kamen wir schnell ins Gespräch , die erzählte alles und fragten mich natürlich auch alles , was ich so arbeite , wo ich hin will usw. , wir waren uns sympathisch und ich bekam dann auch Chips und Gummibärchen angeboten – Kinder sind einfach die cooleren Menschen!

In Stuttgart angelangt- Umsteigen von Gleis 5 auf Gleis 9. Ich bin beileibe nicht alt oder unbeweglich, aber kaum war ich auf Gleis 9 , lief ich schnell  die Wägen ab , bis ich Waggon 25 erreichte, stieg ein und bevor ich überhaupt meinen Platz erreichen konnte , schlossen die Türen und der Zug rollte los! Rentner – vergesst es , das schafft ihr nie , die Bahn ist eine gnadenlose Institution, bist du zu lahm, bleibst du auf der Strecke ( im wahrsten Sinne des Wortes !). Ich suchte meinen Platz und platzte mich , die Sitze sahen schon wesentlich einladender aus, aber der Mittelgang vermittelte ein Gefühl wie in einem Flugzeug , Reisende mit Koffern versperrten dir den Weg , wehe dir wenn du nicht Modelmaße hast, Dicke habens schwer!. Der ICE ist selbst in der 2. Klasse eine Klasse für sich, sitzst du im IC wie auf backsteinen haste hier schon Klimaanlage und Einzelsitze, W-Lan für alle Laptopbesitzer und Lehnen an den Sitzen. Obligatorisch die Sitzplatzreservierung , wer nicht reserviert läuft Gefahr angesprochen zu werden, die häufigste Ansprache : „Kann es sein daß Sie auf meinem Sitzplatz sitzen ? “ KLAR iss das so ! Frag nich so blöd ! dachte ich , das ist definitiv eine der dümmsten Fragen überhaupt , aber wie soll man denn sonst seinen Sitzplatz erobern ohne unhöflich zu sein, ich habe kurz darüber nachgedacht , aber mir fiel tatsächlich nichts intelligenteres ein , also gut . Wir schossen dahin , Highspeed ohne Ruckeln und das Tatam Tatam , das ich früher kannte wenn man so dahinrollte , fast lautlos , angenehm . Mein Nebensitzer hatte sein Laptop auf der  Ablage , ich guckte ihn  neidisch an , das wäre auch noch was gewesen, hmppfff. Wir fuhren dahin , ich holte mir was zum Lesen raus, Arthur Miller. Da kam eine Durchsage , wir hatten gerade Frankfurt Hauptbahnhof verlassen: „Befindet sich ein Arzt oder Rettungssanitäter an Bord ? ein Fahrgast in Wagen 26 benötigt Ihre Hilfe , bitte melden sie sich beim Zugpersonal!“ Oha ein Notfall , wie unangenehm  und das noch in einem Zug , da wird wohl kaum Hilfe bereit stehen , wie oft kommt es vor daß ein Pilot als Fluggast an Bord ist auf einem Flieger , wohl nicht so häufig , dann wird wohl auch kaum nen Arzt in einem Zug zu finden sein…… denkste ! . Kurz darauf die zweite Durchsage : “ sehr geehrte Damen und Herren , wir benötigen keinen weiteren Arzt mehr , wir haben schon genug vor Ort “ Oha , dann waren all diejenigen Leute die vor 5 Minuten aufgesprungen sind alles Ärzte ????? Beruhigende Vorstellung, wahrscheinlich saß ich im Sonderzug zum internationalen Ärzte-congress  ! Wir erreichten Düsseldorf – längerer Halt , der Notarzt holte den Patienten aus dem Zug ab, Leute stiegen ein und aus , eine ältere Dame kam herein , Schaffner lief vorbei „Jemand zugestigen , bitte ? die Dame zeigte Ihr Ticket. „Werte Dame , Ihr Zug fährt erst nach unserem ein , sie müssen wieder aussteigen! “ Die Dame also wieder ausgestiegen , puh die hat wohl Glück gehabt ! . Wir verliessen den Bahnhof mit 10 Minuten Verspätung , eine Frau so Mitte 30 setzte sich mir im Gang gegenüber auf den freien Platz! Ein älterer Mann sprach sie an : „Kann es sein, daß Sie auf meinem Platz sitzen?“ Coole Anmache muss ich mir merken hihi , die Frau zückte Ihr Ticket , augenscheinlich war sie wohl Spanierin oder so , dunkler Typ und sprach nur englisch: “ Look here is my ticket ,i´m on the right seat ! “ Shit Opa , Pech gehabt hättest lieber nach Feuer gefragt, achja iss ja Nichtraucher geht auch nich.

Eine Schaffnerin kam dazu , lies sich beide Tickets zeigen : Sorry Madam you are in the wrong train !“ „What ? isnt that the train to Frankfurt ? “  „No madam , we´re just coming from Frankfurt !“ Shit , die fuhr genau in die Gegenrichtung , nunja dann musste Don Juan eben etwas länger auf seine Maria Magdalena  warten, sie informierte DJ auch gleich per Handy über das Mißgeschick. “ Was der wohl zu ihr sagte ? Wir werden es nicht erfahren, aber meiner Erfahrung nach , wird er sie dann spätestens 5 Stunden später dann in die Arme schliessen und ihr ins Ohr flüstern : Dein Zug fuhr wohl nach Nirgendwo , doch jetzt bist du bei mir und ich bin froh ( Ja ich weiss sch…..Reim ^^ )

Ich muss wohl abschließend nicht erwähnen , ich kam da an wo ich hinwollte,  ohne das mich jemand fragte : Könnte es sein ……… oder ich jemand ein zweites Mal fragen musste : „Fährt dieser Zug nach ……..??“ Pures Glück oder ??

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

5 responses to “Crazy Train – Reise mit dem Zug

  • BrowserXL

    Hehehe, ja die liebe Bundesbahn. Ein schöneres Straßentheater bekommst du nirgends. Ich bin ja auch regelmässig auf der HH-DO Strecke unterwegs und was man dort erleben kann geht von angenehm bis grausam. Scheints dieses Mal ja richtig Glück gehabt zu haben.

    • Stan

      Ja , ich war selber total angetan , Bahn fahren rules es gibt immer was zu schauen und zu beobachten, man redet mit Leuten aller Couleur , man muß natürlich auch offen sein , sonst wirds nix …….

  • Karla Kly

    Hahahaha, but it was a mess! Iike to travel by train or bus because it is always fun, we talk with so many people… have a nice week🙂

  • Karla Kly

    I don’t but google does…
    I just remember some sentences from my german classes like „Guten Tag“ or „Dies ist ein Lied von Klaus Hoffmann“, for some reason my teacher considered important tell someone that was a song from Klaus Hoffmann… lol

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: