Internet killed the Video Star – eine Internet- Fiktion


„Papa , was erzähle ich meinen Kindern mal , wenn ich groß bin ?“ Wie sagen wir denn eigentlich dazu ?  , bin ich in den Zweitausendern  groß geworden , so wie ihr in den 80ern oder heisst das die 00er ?  So in etwa ging unsere letzte Unterhaltung los , die wir im Garten hielten ; mein Sohn machte sich Gedanken wie das wohl sei , welche Erinnerungen er seinen Kindern mal mitteilt , irgendwann mal …… Das könnte dann vielleicht so klingen:

Ja meine Kinder, als ich noch klein war , erzählte mir euer Großvater immer von seiner Kindheit, er spielte meist draußen im Wald und auf der Straße und Computer , Handys und Spielkonsolen gab es damals nicht, die gab es erst zu meiner Zeit.Die hatten nur 3 Fernsehprogramme in seiner Kindheit.  Er hat noch miterlebt wie MTV 1981  auf Sendung ging , der erste Clip den man anschauen konnte war glaube ich von den Buggles „Video killed the Radio Star“ , ich habe noch miterlebt wie MTV zum Pay TV sender wurde und irgendwann mal völlig in Vergessenheit geriet – Internet killed the Video Stars!

Wir haben dann eigentlich die meiste Zeit vor dem Internet gehockt , am Computer irgendwelche Spiele gedaddelt und Musik auf Youtube geschaut . Was ?  Ihr wisst nicht was Youtube ist ? Youtube das war so eine Internetplattform,  jeder konnte seine eigenen Videos und Musikclips hochladen, bis irgendwann mal die Institution für die Nutzerrechte  alles dicht gemacht hat. Das was dann kam, das war dann das, was Ihr als das „Neue Internet“  kennen müsstet, genauso wie bei MTV , musste man dann bezahlen für die Musik- und Video- beiträge. Deswegen ist auch das heute   in Vergessenheit geraten in 2050.  Dann kam auch das Ende für die Sozialen Netzwewrke , 5 oder 10 Jahre nachdem Facebook an die Börse ging , wurden die verkauft an Google, die Werbeeinnahmen blieben einfach hinter den Erwartungen zurück und die Aktie fiel ins Bodenlose ; Facebook war in viele Skandale verwickelt , die Nutzerdaten von vielen Usern wurden gehackt und  von einer Gruppe von Onlineaktivisten öffentlich gemacht, viele intime Details wurden publik , die besten Freunde zerstritten sich,  weil pikante  Informationen zu jedem Nutzer im Neuen Internet öffentlich  gestreut wurden;  der Anfang des Untergangs der sozialen Netzwerke und der Beginn der Ära des „Neuen Schweigens“ . Immer mehr Unternehmen,  die im Internet tätig waren und an Rande der Legalität operierten wurden verklagt und schließlich dicht gemacht. Es gab eine Untergrundbewegung die sich damit nicht abfinden konnte, sie erfanden eine neue Übertragungstechnik mit der man über das Stromnetz , das ja in jedem Haushalt verfügbar war , Daten in jeden Haushalt transportieren und auch senden konnte, die Geburt des „World Wide Wire “ absolut nicht kontrollierbar und für jeden zugänglich. Die eigens geschaffene Sonderabteilung der Polizei,  jagte die Aktivisten die sich an jedem erdenklichen Punkt des Stromnetzes einhacken konnte , die Wire-Police hatte keine Chance , kaum hatten sie einen Knotenpunkt gefunden und geschlossen , wurde bereits ein neuer angezapft. Irgendwann einigten sich dann die Behörden mit den Aktivisten, da sie ja keine Möglichkeit sahen deren Aktivität einzudämmen; sie haben daraufhin das Internet für alle Zwecke wieder geöffnet. Um zu verhindern, daß die ganzen Unternehmen den Bach runtergingen haben sie ein neues Umverteilungssystem erfunden und einen Teil der Staatseinnahmen aus der Solarsteuer dazu verwendet. Die Einnahmen aus der Mineralölsteuer waren ja schon längst mit der nachlassenden  Förderung von Erdöl versiegt. Ja genau unsere Autos liefen damals noch mit Benzin und man musste noch selber sein Auto lenken , eure Tante die fuhr schon mit 17 , begleitetes Fahren nannte man das und euer Opa und die Oma mussten daneben sitzen , ja Autofahren war damals noch ein sehr gefährliches Ding . Heute müssen wir ja nur noch in unsere Mobilecars einsteigen und das Ziel im Terminal  eingeben und werden sicher ans Ziel gebracht. Wir mussten damals sogar zum Einkaufen noch selber  ins Einkaufszentrum fahren, das war so ein offenes Lager für Lebensmittel und andere Dinge , nicht so wie heute wo wir alles von zuhause bestellen und per Lieferdienst direkt in den Kühlschrank eingelagert bekommen, das war früher noch richtig toll anstrengend ; wir hatten auch Geld mit dem man an der Kasse zahlen musste oder eine Kreditkarte  , nicht so wie heute mit dem Zahlungschip , der war damals noch auf einer Karte und nicht am rechten Handgelenk implantiert , man musste den noch durch ein Lesegerät ziehen . Heute geht das ja alles per Funksignal. Solche Chips hatten damals nur unsere Haustiere implantiert, damit man die wiedererkennen konnte , wenn sie verloren gingen. Meine Güte überlegt mal wenn Oma sich mal verlaufen würde , damals wäre das noch nicht so einfach gewesen , aber heute wissen die genau wo die hingehört. So Kinder , ich denke es ist Zeit, daß Ihr eure GuteNachtPillen nehmt , es ist schon spät , setzt eure Traumhelme auf und schlaft gut , es wird langsam Zeit , Oma und ich wollen noch ein paar alte Folgen von DSDS anschauen! , Was das ist ? Das erzähle ich euch morgen Abend dann ihr werdet mir das nicht glauben,  aber früher  haben die Menschen  noch selber gesungen………

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: