Southside Festival 2012 – Tag 3 – Samstag – Men in Disguise und ein Supershirt


Nun die Nacht war kurz , ihr erinnert euch halbvier war ich im Bett und um ca halb zehn stand ich dann wieder auf ,  all zu viel Zeit blieb mir am nächsten Morgen nicht meine Wunden zu lecken. Meine Frau , die beste Ehefrau von allen besorgte mir ein Pflaster und einen Verband für meinen zerschundenen Fuß und den packte ich dann erstmal passend ein. Geht doch und ich konnte wieder gehn, ich fuhr diesmal mit dem anderen Auto bis an den Busbahnhof und bin dann mit dem Shuttlebus nach Neuhausen hoch. Die Mädels holte ich am Zelt ab und sagte noch den Nachbarn , also Willy und Caro kurz Hallo .

Die Nacht war wohl friedlich verlaufen, aber es war kalt. Wobei tagsüber die Temperaturen wieder auf jenseits der 20 Grad anstieg und der Planet brannte, eigentlich bestes Festivalwetter. Wir machten uns dann auf zum Gelände und passierten den Lake Pissigan, ein offenes Pissoir auf der Landebahn , die Jungs machten sich einen Spaß daraus , die überlaufende Wanne , immer weiter zu befüllen und der Überlauf ergoß sich über die Landebahn ,  sehr lecker . Auf der Landebahn flanieren die Besucher und es heisst dort eindeutig , sehen und gesehen werden , je ausgefallener jemand kostümiert ist umso besser , wobei die Kostümierung  manchmal etwas spärlich ausfiel.

Highlights für mich an diesem Tag waren in Bezug auf die Bands – die Antwoord- Royal republic- Broilers – The XX und The Cure , später entpuppten sich Katzenjammer und Supershirt noch als totale Hingucker, während The Cure leider bei mir durchfiel – einfach nur zu langweilig . Supershirt gab am Nachmittag eine Autogrammstunde und veredelte mir noch meine Fanta 4 Tshirt , mitunter ein Grund, daß ich The XX verliess und einen Abstecher zur Ihrem Auftritt im Zelt machte und das erst nach dem Auftritt verliess; während die Jungs auf der Autogammstunde noch einen sehr unscheinbaren Eindruck auf mich gemacht hatten, entpuppte sich Ihr Live-Auftritt als totales Highlight für mich an diesem Tag . Aber zuvor war ja noch Die Antwoord aus Südafrika um 16:00 im Zelt angesagt. Das Zelt war prall gefüllt mit Zuschauern und es herrschten sicher um die 40 Grad da drin, die Sonne heizte von außen noch den Innenraum auf. Allzulange konnte man sich aber nicht da drin aufhalten , es reichte für ein paar Fotos von der Seite der Bühne und irgendwann ging ich dann zu einem Ausgang seitlich am Zelt und beobachtete Ihren Auftritt dann noch von dort bis zum Ende. Der wuchtige Bass pumpte dabei immer wieder heisse Luft aus dem Zelt und man stand sozusagen wie vor einem Fön,  dort am Zeltausgang.  Aber es hatte sich definitiv gelohnt , mich ärgerte nur, daß ich keine besseren Bilder schiessen konnte, aber meine Kleinbildkamera kam da wirklich an Ihre Grenzen.

Die Auftritte von Broilers und Royal Republic waren gut , aber die konnten m ich genausowenig mitreissen wie The XX, Spektakulärer hingegen war der Auftritt von KIZ , ich denke die hatten an diesem Festival so ziemlich die meisten Besucher , der Samstag war auch gefühlt der Besucherstärkste Tag und  abends gegen 18:30 war wirklich die beste Zeit . Aber wie gesagt am Spätabend war ich erst vom Auftritt von Supershirt und auch von Katzenjammer , einer 4 köpfigen Frauenband aus Norwegen toatl hingerissen , die hatten Ihr Publikum im Griff und das ging auch entsprechend mit , unverzichtbar auf einem LiveKonzert, dass einen die Musik völlig in den Bann schlägt und umhaut , ich hatte beide Bands nicht auf meiner Rechnung daher verdienen die auch meinen Respekt.

Gegen halb eins machten wir , meine Tochter und ich uns dann auch auf den Heimweg , hin zum Shuttlebus und heim nach Hause . Klar so ein Tag verläuft eigentlich unspektakulär wenn man nicht auf dem Festivalgelände übernachtet, eigentlich schade. Oder auch nicht🙂

Achja am Samstag lief noch auf der Großbildleinwand das Spiel Deutschland gegen Griechenland vor dem Partyzelt auf der Landebahn, leider hatten die Veranstalter nicht mit dem großen Interesse gerechnet und es war eigentlich viel zu wenig Platz für die Zuschauer vorhanden, daher verfolgten wir zwar noch die erste Halbzeit aber irgendwann verliss mich dann die Geduld und schliesslich muss man Prioritäten setzen^^ und wir sind wieder zu den Bands gegangen. Deutschland hat gewonnen 4:2 , aber war ja auch nicht anders zu erwarten .

 

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: