Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihren Apotheker oder Dr. Internet


Nachdem Inga in Ihrer Dienstagskolumne 24  Ihre Erfahrungen mit den „hilfreichen“Apothekern mitgeteilt hat, fiel mir eine Geschichte ein, eine wahre Geschichte , die einem Freund von mir , einem guten Freund , dessen Name ich vergessen habe, mal passiert ist. Mein Freund ging mal wieder spazieren mit seinen Hunden und urplötzlich durchfuhr ihn  ein Schmerz im linken Fuß als er über eine Wiese lief. “ Also ob jemand eine Zigarette an deinem Fuß ausdrückt !“ so beschrieb er den Schmerz. Er entledigte sich seiner offenen Sandalen und entdeckte zwischen seinen Zehen einen Bienenstachel. Der Stich pochte und juckte und der Fuß schwoll auch etwas an; kurzerhand entfernte er den Stachel und bis er wieder zuhause war , war auch der Schmerz vergangen, er dachte auch nicht weiter drüber nach, war ja schließlich nichts weiter passiert.

 

Eine Woche später lief er über genau die gleiche Wiese und da passierte ihm genau das gleiche , er lief über die Wiese und „Aua , Schmerz lass nach !“ der gleiche Fuß , aber eine andere Biene (nehm ich mal an ) . Wieder die gleichen Symptome , aber auch hier verging der Schmerz schnell wieder . Auch das hatte er dann schnell vergessen.

Zwei Nächte später überkam meinen Freund ein wahnsinniger Juckreiz zwischen den Zehen, am nächsten Morgen entschloss er sich die Apotheke aufzusuchen, online hatte er sich bereits eine klare Diagnose abgeholt für sein Leiden :“ Fußpilz , ja das musste es sein !“ An der Apotheke angelangt überkam ihn dann doch ein etwas mulmiges Gefühl , denn sind wir mal ehrlich, so nen Pilz am Fuß ist ja ganz und gar nicht eine leckere Sache. Kurzerhand betrat mein Freund dann doch die Apotheke und drückte sich an den Regalen herum, um abzuwarten, bis sich das Ladenlokal etwas leerte , schließlich sollte ja nicht jedermann mitbekommen, was für ein Anliegen er hätte. Schliesslich war der Laden leer und er nahm allen Mut zusammen trat vor die Theke und erklärte der Apothekerin sein Problem. „Ding Dong“ der nächste Kunde kam herein. Die Apothekerin liess sich nicht beirren und wies auf eine Reihe von Präparaten hin , die für die Bekämpfung von „FUSSPILZ“ geeignet wären. „Ding Dong “ der nächste Kunde herein . „Verdammt wo sind die ganzen Verkäuferinnen von vorhin hin ?? „“ dachte mein bester Freund , dessen Name ich jetzt nicht nennen möchte. „Ding Dong “ „Nun wir haben hier drei Präparate zur Behandlung von FUSSPILZ , das erste hier ist ein Präparat dass sie mehrmals täglich anwenden müssen ,(Ding Dong )  das ist natürlich etwas aufwendig . dieses hier müssen Sie nur einmal täglich anwenden und bei dem letzten hier , genügt es den Fuß einmalig zu behandeln , dann sollte der FUSSPILZ sofort verschwinden “ Gespannt beobachteten die zwischenzeitlich ca . 10 oder 20 Kunden die hinter meinem Freund standen , für welches Präparat er sich letztendlich entscheiden würde. Mein Freund deutete schnell auf das Teuerste und sagte : Das da nehme ich , packen Sie mir das bitte ein !“  Die Apothekerin beglückwünschte ihn zu seiner Wahl , klar man muss ja schließlich die Ware nach dem Verkauf loben , alte Verkäuferweisheit. „Ja mit diesem Produkt haben viele meiner Kunden Ihren FUSSPILZ erfolgreich und unkompliziert behandelt, sagte die Dame und packte das Präparat in eine Tüte und überreichte es meinem Freund , der packte das schnell in seine Jacke, zahlte und verliess die Apotheke mit gesenktem Haupt , er hatte gerade in diesem Moment einen schwarzen Fleck auf seinem rechten Schuh bemerkt, wo der wohl herkam?.

Tage später bemerkte mein Freund beim Spazierenlaufen auf der Wiese  eine Tüte in seiner Jacke und als er das Tütchen herauszog , fiel ihm ein, „achja das war ja das Fußpilzpräparat!“ , das hatte er ja total vergessen, da am Abend als er heimkam, die Beschwerden komplett weg waren . Da fiel ihm der Bienenstich wieder ein……..

„Bienen- und Wespenstiche sind aufgrund der Schmerzen und Schwellungen immer unbehaglich. Die Symptome können sich nach einigen Minuten aber auch erst nach mehreren Stunden zeigen: Schwellungen, Rötungen, Schmerzen und Hautirritationen sowie Jucken halten bis zu einer Woche lang an. “ Quelle Vita Viva Info🙂

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: