Ich will doch bloss nen Anschluss haben! … oder „kein Anschluss unter dieser Nummer“ ^^


Eigentlich eine Sache, die jeder gewöhnliche Mensch einmal in seinem Leben macht oder auch zwei- oder dreimal – einen Telekomanschluß anmelden. Privat hatte ich da bisher weniger Probleme , aber geschäftlich musste ich für einen neuen Kollegen vor 5 Wochen so einen ISDN Anschluss für sein Home-Office organisieren. Nun gibt es ja Ansprechpartner für Privat-Kunden und natürlich auch welche für Buisness-Kunden. Als Buisness-Kunde,  also als Gewerbetreibender wähnt man sich natürlich in einer besonderen Riege , der auch besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird , weil man ja auch schließlich mehr Geld bringt als ein Privatier , zumindest denkt man das. Ruft man dann eine bekannte Nummer an, die einem der nette Kollege aus der eigenen Zentrale als unseren persönlichen Buisnessberater anpreist, denkt man ja , da gibt es jemand der sich nur um dich kümmern wird, also kein X-beliebiger Ansprechpartner aus einer Telefon-Hotline. Nun die Realität sieht anders aus, zumindest bei dem Herrn, der sich für uns als zuständig schimpft bekommt man niemals an die Strippe, naja aber dafür eine andere Person, die beim ersten Anruf dir bekannt gibt, daß man die falsche Hotline angerufen hat, nett sowas, naja dafür bekommt man eine neue Rufnummer nämlich die die imTelefonbuch für Buisness-Kunden steht. Na dann wars wohl doch nichts mit persönlicher Betreuung. Die zweite Person, die mit dir spricht verlangt dir dann das zweite Mal alle persönlichen Daten ab wie Kundennummer und Kundenkonto und verspricht dir „Alles geht klar und warten Sie ab , wir schreiben Ihren Kollegen persönlich an und vereinbaren einen Termin für den Anschluß!“

Dann wartet man gelassen zwei Wochen ab und als der Kollege dann wieder einmal persönlich vor einem steht, fragt man natürlich nach dem zwischenzeitlichen Stand der Dinge. „Was nix passiert ? oh da kümmere ich mich sofort darum“ Wieder die zweite Nummer gewählt und wieder einen neuen Mann an der Strippe , gleiches Spiel wie vor zwei Wochen und man bekommt sogar noch eine Emailadresse, na jetzt aber,  in einer Woche ist man klüger , weil der gute Mann von der Telekom verspricht dir natürlich sich sofort darum zu kümmern,“ bitte entschuldigen Sie das Versäumnis !“ Man ist beruhigt , für den Moment .

Eine Woche drauf , der Kollege hat sich noch nicht gemeldet , sicher ein gutes Zeichen , man fragt sich aber dann doch irgendwann , ob das jetzt  gut oder doch  schlecht ist, die Desinformation nagt an deinem Gewissen , du rufst den eigenen  Kollegen an „Nein er hat noch immer nichts bekommen , kein Schriftstück im Briefkasten kündigt das Kommen des Telefonmanns  an………. nochmal eine Mail geschrieben an die zuletzt bekannte Email-Adresse „CC“ an den Kollegen damit die eigene Glaubwürdigkeit untermauert wird, , sollte doch genügen, die werden ja den Mann nicht zwischenzeitlich wegen Unfähigkeit vor die Tür gesetzt haben, aber man hört und sieht nichts.

Zuletzt steht dein Chef an der Tür zu deinem Büro und erkundigt sich nach dem Stand der Dinge und hebt die Augenbrauen, weil du ihm nichts, aber auch gar nichts Definitives sagen kannst ; das ist der Moment an dem man aufgrund der Unfähigkeit anderer, an deiner Fähigkeit zweifelt und der Moment , in dem sich der gestaute Groll explosionsartig in einem Ausbruch von verbalen Unartigkeiten entlädt. Ich schreibe eine Mail mit einem Ultimatum , Drohungen , Beschimpfungen und Beleidigungen an alle mir verfügbaren Email-Adressen der Telekom  und siehe da prompt bekomme ich eine Antwort von dem persönlichen Kundenberater für Buisnesskunden( ihr erinnert euch der erste in der Reihe ) : „Ich bin derzeit außer Haus , meine Mails werden nicht weitergeleitet bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an meinen Kollegen XYZ ………Dem leite ich meine Mail weiter mit dem Hinweis, daß Kollege 1 wohl nur automatisiert antwortet , reguläre Mails die ihn sonst erreichen landen wahrscheinlich gleich im Junk Mail Filter für drohende  Geschäftsanbahnungen und zu erwartendes Arbeitsaufkommen…….  und bekomme dann auch tatsächlich einen Rückruf , als ich gerade auf der Post bin , mit dem Hinweis ich könnte mich ja bei einer seiner Kolleginnen melden , die jetzt persönlich für mich zuständig ist. Sehr freundlich, während ich also nach meiner Rückkehr  von der Post , die Kollegin von dem Kollegen  kontaktiere und ihr nochmals lautstark  meinen Frust offenbare, wird diese wiederum unwirsch, “ was kann sie eigentlich dafür und diesen Ton würde sie sich verbieten“ . Recht hat Sie , die Frau , ich schäme mich so verbal entgleist zu sein und entschuldige mich und erkläre ihr nochmals mein Anliegen sie verspricht mir,  alles zu tun dass ich noch heute einen Bescheid bekommen- zeitgleich (am gleichen Tag fast zr selben zeit )  hatte mein Kollege  eine Mail mit der Anschlussbestätigung bekommen, von einer anderen Stelle der Telekom , ich hatte zwar angeblich auch eine Kopie der Mail  bekommen, ja leider konnte die mich nie erreichen, da die ja meine Mail-adresse nicht ordentlich geschrieben hatten. Nun meine Frage !  wenn ich zeitgleich mit einer Vertreterin der Telekom rede , wie kommt es dann , daß Sie nichts von dem Bestätigungsschreiben wusste und mir noch Ihre Bemühungen in Aussicht stellt , obwohl bereits alles erledigt war?  . Und wie kommt es, daß das alles just an dem Tag passiert als der Mount Stanley ausbrach ? Ich weiss es nicht , aber ich werde auch nicht bei der Telekom anrufen und um Aufklärung bitten, die Wahrscheinlichkeit, daß mir das jemand erklären kann,  erachte ich als sehr gering an,dafür die Wahrscheinlichkeit, daß ich mindestens zwei oder drei andere Kollegen mit meiner Frage belästigen muss als relativ groß ,  daher  lasse ich es lieber und freue mich über dieses unwahrscheinlichen Zusammentreffen  von glücklichen Zufällen  und über die Tatsache, daß selbst ein Leistungs-EKG mir nicht diesselbe Gewissheit über den ordnungsgemäßen Zustand   meiner Herzfunktion Aufschluss geben könnte.

Kein Anschluss unter dieser Nummer – wieso blenden die sowas eigentlich nicht sofort ein, wenn man bei der richtigen oder bei der falschen Hotline anruft , wäre doch praktisch (Vieleicht bekomm ich für den Vorschlag noch den Innovationspreis bei der Telekom für kosteneinsparende Maßnahmen)

 

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: