Mini Rock Festival Horb 2013


Eigentlich wollte ich das Festival in diesem Jahr aufgrund von eigenen persönlichen Vorlieben nicht besuchen;  das Angebot war mir einfach nicht attraktiv genug , Gut die Leute mussten natürlich soche Acts wie im vergangenen Jahr toppen , wie Kraftklub , KIZ und Cro , aber eigentlich haben Sie es doch geschafft , muss ich im Nachhinein bemerken.

Headliner waren in diesem Jahr Prinz Pi , Jennifer Rostock  , interessante Geheimtips Alligatoah und Abby sowie Electric Love ( für mich zumindest )

K1600_P1050464

Zudem kam noch erschwerend für mich dazu , daß meine Tochter noch zwei Tickets zusätzlich gewonnen hatte bei einem Preisausschreiben, war wohl ein Wink des Schicksals , da musste ich wohl hin. Also am Samstag ins Auto , auf nach Horb ; Ibo begleitete mich . Ich fuhr ziemlich zielsicher , wieder in Richtung Festivalgelände, wer konnte schon ahnen, daß die das an einem völlig anderen Ort , fast schon Stadtmitte verlegt hatten. Aber nach intensiver Suche fanden wir auch das . Die Location konnte für das heisse Sommerwetter nicht besser sein ; direkt am Neckar gelegen nutzten eine Menge von Festivalbesuchern den Neckar um sich abzukühlen oder mit aufblasbaren Stühlen sich den Neckar hinuntertreiben zu lassen.

K1600_P1050166

Weniger gut , der Zeltplatz war wohl einige Fußkilometer entfernt , hätte man sicher besser lösen können. War im vergangenen Jahr entschieden besser . Auch das Toilettenangebot war etwas schlechter , so sagte man mir .

Aber kommen wir zum musikalischen Angebot , der Nachmittag startete mit „Electric Love “ einer Kick Asss Punk Band aus Stuttgart , mir waren die 4 noch völlig unbekannt , aber Ihr Auftritt war gelungen (wenn nicht sogar sagenhaft gut ) nur der Zeitpunkt und die Stage wurden den 4 aus Stuttgart nicht gerecht , sozusagen als Anheizer für den Samstag im heissen Zelt in der Mittagszeit , fand das noch müde Festivalpublikum noch nicht zahlreich den Weg ins Zelt , aber ich denke die Leute die den Gig sahen , haben sich den Namen Electric Love sicher gemerkt. Danach habe ich die Lead Sängerin noch auf dem Gelände getroffen , für ein Foto war Sie gerne bereit – thanks nach Stuggitown ihr seid great „!

K1600_P1050192 K1600_P1050194 K1600_P1050287

„Maybe“ sehen wir uns irgendwann mal wieder , hoffentlich !

Danach gabs ne kleine Pause und wir wollten auf jeden Fall zu Alligatoah ins Zelt , ein hip Hop Act . Alligatoah ist eigentlich ein Soloprojekt des Trailerpark sängers, wer hätte gedacht, daß er auf Solopfaden so einschlägt, da das Festival sehr Hip Hop lastig war ( was die Jungs von Abby auch etwas bemängelten) hatte Aligatoah , der zusammen mit Battle Boi Basti auftrat , keine Mühe das Zelt zu füllen und das um 16 Uhr ( Leute ich sags euch es war noch heißer als gegen 13:45)

Er präsentierte nen paar Klassiker und natürlich auch ein paar Neuheiten von seinem neuen Album“Triebwerke“, das gerade erst erschienen war. Unterstützt wurde er  noch von Timmy Hendrix. Alles in allem ne phate Veranstaltung und bei dem Publikum kam dann auch richtig Stimmung auf .Zu Alligatoah muss man folgendes sagen , von seinem letzten Album sind laut seiner Aussage 9 Titel zwischenzeitlich auf dem Index , ziemlich gute Quote die aber auch für die Qualität der Texte spricht , wenn ihr versteht was ich meine:-), ich muss gestehen : Auch ich bin zwischenzeitlich  ein Fan von diesem „Hurensohn“ , danke sehr ! Zufällig trafen wir die ganze Crew noch vor dem Gelände dann gabs noch ein Gruppenbild , thanks !

K1600_P1050276 K1600_P1050283K1600_P1050334K1600_P1050353

Später gabs noch Abby im Zelt zu sehen : Abby ist eine ziemlich experimentelle Rockformation aus Berlin, nicht gerade das was man auf so einem Hip Hop lastigen „Rock-Festival “ suchen würde , schade drum , denn die Jungs sind wirklich und das bemerkt man sofort beim Hören und Sehen ziemlich virtuos bei der Sache , ich meine einer Ihre Songe war auch mal ein Einspieler zu einer Telekomwerbung , hört selber rein . Für mich persönlich eine Band, die man am Abend sich in aller Ruhe reinziehen sollte oder wenn schon dann auf einem Einzelgig um sich den Leuten ganz alleine zu widmen , denn das haben die Jungs wahrlich verdient- großartiger Sound und die Stimme von dem Sänger – sensationell , warm und sympathisch.

K1600_P1050308

und und zum krönenden Abschluß gabs dann noch Friedrich Kautz aka Prinz Pi , ist der Headliner gewesen neben Jennifer Rostock , nun das Festival ist klein aber fein , schließlich ist der Prinz zwischenzeitlich kein Unbekannter mehr , die Leute kamen und huldigten dem Rapper aus Berlin , feine Vorstellung und völlig stressfei in fast vorderster Linie – leider haben Sie das Lieblingslied von Ibo nicht gespielt daher hier nochmal 

Friedrich Kautz ist echt ein Typ zum Anfassen , meine Tochter traf den am Vormittag am Neckar als er sich auch in die Fluten stürzte , nur leicht mit einem Handtuch bekleidet🙂 Wenn er nicht schon vergeben wäre würde ich sagen , komm in meine Arme Schwiegersohn , ich glaube meine Tochter hätte nix dagegen !

1098198_612568572107798_1202206011_nK1600_P1050293K1600_P1050376K1600_P1050445 K1600_P1050461

Was soll ich sagen , ein genialer Abend , auf Jennifer Rostock haben wir verzichtet, da wir von dem heissen Tag völlig ausgelaugt waren ( man wird ja auch nich jünger ) es soll ziemlich pornös gewesen sein , aber wir haben nur davon gehört ^^

Über Stan

my other blogs : http://xworldmusic.wordpress.com (co -author) http://worldonfirerecords.wordpress.com/ Zeige alle Beiträge von Stan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: